Der Gedanke

Es begann im Jahre 1999 …

 

… durch Erzählungen in der ehemaligen Baby- und Kleinkindgruppe „Zwergenland“ in Kempen wurde uns bewusst, dass ein an Krebs erkrankter Mensch in seinen Aktivitäten des täglichen Lebens eingeschränkt ist. Langeweile und Resignation kommen durch den Krankheitsverlauf und die Behandlungen meist noch hinzu. Erschreckend ist auch, dass diese Krankheit oftmals das gesamte Familienleben „auf den Kopf“ stellt.

 

Im Verlauf des Gesprächs entschieden wir uns spontan auf dem Kempener Kinderfest, durch das Angebot von Kinderaktivitäten z. B. Schminken und Basteln, Spenden zu sammeln. Mit diesem Geld wurden Kinderwünsche auf der Düsseldorfer Onkologie erfüllt.

 

So einfach kann es sein ein wenig Licht in einen überschattenden Tag eines erkrankten Kindes zu bringen. Also warum nicht mehr?

 

Im Januar 2001 übernahmen 6 Mütter und 1 Vater diese Idee aus dem Zwergenland – deshalb auch der Name „Kleine Zwerge ganz GROSS“. Nach viel theoretischer Vorarbeit (Konzept, Satzung, Bescheinigungen, Notar, Finanzamt, usw.) gründeten wir unseren Verein im Mai 2001. Der Grundstein war gelegt!